Slawen an der unteren Mittelelbe

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Beiträge Ältere Beiträge Ausgrabungen am Burgwall von Lenzersilge

Ausgrabungen am Burgwall von Lenzersilge

E-Mail Drucken PDF

Im Mai 2005 fanden Lehrgrabungen der Universität Greifswald im Rahmen des DFG-Projektes an der slawischen Burganlage von Lenzersilge (Fpl. 8, Kr. Prignitz) statt, die aus einer Karte des 18. Jhs. und aufgrund einiger Lesefunde slawischer Keramik bekannt war.



LS_A
Der Burgwall von Lenzersilge auf einer Flurkarte von 1765 (nach W. Bohm)


LS_B
Ausgrabungsarbeiten in Lenzersilge

Im Gelände ist heute nur noch eine leichte, bewaldete Erhebung zu sehen. Nachdem geophysikalische Erkundungsmaßnahmen zuvor weitgehend ergebnislos verblieben waren, konnte erst die Ausgrabung Reste des Burgwalls erfassen: Eine zweiphasige Wall-Grabenanlage mit charakteristischer Holz-Erde-Konstruktion (Wallbreite ca. 9 m), flachen Sohlgräben und Brandversturzschichten, die auf eine Feuerzerstörung der Burg hinweisen. In der Burginnenfläche wurden Kulturschichten und eine Siedlungsgrube freigelegt. Die Befestigung kann als ovaler, wohl relativ kleiner Ringwall von 80-100 m Außendurchmesser rekonstruiert werden, der seine Bedeutung der Kontrolle über eine Passsituation verdankte.

LS_C
Ausgrabungsarbeiten im Wallbereich der Burg

LS_D
Profil durch den Holz-Erde-Wall der Burg

Die Keramik besteht zum größten Teil aus Feldberger Typ mit Wellenband- und Randkantenverzierung. Seltener kommt der Sukower Typ vor. Nur wenige Stücke zeigen Nähe zum Menkendorfer Typ. Diese Funde erlauben eine Datierung der Burg im Wesentlichen in das 9. Jh. Die Ausgrabungen sollen fortgesetzt werden.
Herzlich zu danken ist den Greifswalder Studierenden Anne Dombrowsky, Hannah Drissen, Anja Noack, Martin Planert, Alexander Pust, Holger Warnke und Robert Zimmermann für ihre Mitarbeit sowie Dr. Norbert Goßler und Jörg Hildebrandt (Wünsdorf) für ihre wertvolle Unterstützung.

Dr. Felix Biermann

Fotos: F. Biermann

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. August 2009 um 11:12 Uhr